Betreuung im Wochenbett


In den ersten fünf Tagen nach der Geburt besuche ich euch täglich (je nachdem wann ihr aus dem Krankenhaus nach Hause geht).

 

Ab dem sechsten Tag bis zur achten Woche nach der Geburt sind bis zu sieben weitere Besuche von der Krankenkasse vorgesehen.

Babyhand. https://www.pexels.com/photo/grayscale-photography-of-baby-holding-finger-208189/

Was passiert bei einem Wochenbettbesuch?

Die zeitliche Abstimmung erfolgt gemeinsam, nach den Bedürfnissen der Frau und meinen zeitlichen Möglichkeiten.

 

Es ist bei jedem Hausbesuch genügend Zeit um die anstehenden Fragen zu beantworten.

 

  • Ich beobachte die körperlichen Veränderungen, die Rückbildung der Gebärmutter, sowie die Wundheilung der Wöchnerin.
  • Rückbildungsmassage
  • Stillberatung und Stillförderung, sowie Ernährungsberatung.
  • Kontrolle der Entwicklung, Vitalparameter und Nabelheilung beim Baby.
  • Babymassage, Babybad und Beratung zur Babypflege.
  • Beratung zur Rückbildungsförderung und Rückbildungsgymnastik.

 

Zusatzangebote:

 

  • Traditionelle Hebammenkunst
  • Trageberaterin (ClauWi)
  • Softlasertherapie (zur Förderung der Wundheilung und Schmerzlinderung)
  • Kinesiologisches Taping (unterstützende Methode in Schwangerschaft und Wochenbett für Mutter & Kind)